Schuljahr 2020/21

AKTUELLES Stand 13.04.2021


Maskenpflicht ab Klassenstufe 1

Ab Montag, dem 12.04.2021 besteht gemäß § 7.7. der aktualisierten Allgemeinverfügung zunächst bis zum 24.04.2021 generelle Maskenpflicht im Schulgebäude für alle Schüler ab Klassenstufe 1. Das heißt auch in den Lernzeiten oder bei Spielen in den Räumen müssen nun die MNB verwendet werden. Im Freien dürfen diese abgesetzt werden, sofern die Mindestabstände eingehalten werden.
Bitte geben Sie Ihrem Kind eine zweite MNB mit, so dass ggf. ein Wechsel im Tagesverlauf möglich ist.


Corona-Selbsttest an Schulen

Ab Montag, dem 12.04.2021 werden in den thüringer Schulen flächendeckend Corona-Selbsttest eingeführt.
-> Elternbrief des Bildungsministeriums. Für die Schüler der Klassenstufe 1 - 4 sind NINGBO Lollipop® Test vorgesehen.
Diese Tests sind freiwillig, die Teilnahme am Unterricht wird nicht von einem Test abhängig gemacht.

Wer sein Kind nicht testen lassen möchte, kann dieser Selbsttestung widersprechen. Bitte, der Umwelt zuliebe, nur die erste Seite ausdrucken und Ihren Widerspruch beim Lehrer eigenverantwortlich abgeben -> Widerspruch.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/schule.

 

Schulschließung bis zum 18.04.2021


Aufgrund der hohen Infektionszahlen hat die Stadt Gera beschlossen, die Schulen bis zum 18.04.2021 geschlossen zu halten -> Allgemeinverfügung der Stadt Gera.

Damit bleiben wir auch nach den Osterferien in der Notbetreuung.
Die Schüler werden für die Woche 12. - 16.04.2021 in der bekannten Weise Aufgaben bekommen, die sie im häuslichen Lernen bearbeiten müssen.
Die Materialübergabe findet in der gewohnten Form am Montag, dem 12.04.2021 in der Zeit von 08.00 - 11.30 Uhr am Horteingang statt. Sollten Sie diesen Termin nicht einrichten können, vereinbaren Sie mit uns einen separaten Termin.

Bitte geben Sie nur die bearbeiteten Arbeitsblätter von der Woche vor Ostern ab.
Sollten Sie Hefte/Arbeitshefte mitbekommen haben, so bitten wir Sie, diese zu behalten, außer Abgabe von:
> Klasse 1 b/d   Arbeitsheft Deutsch und Lesemalheft sowie kleines, rotes Übungsheft Mathe
> Klasse 2 a/c   Minimax 2 
> Klasse 3 a       Deutschheft 1

Klasse 3 a Lösungen Woche 12. - 16.04.2021


Das Mittagessen ist für diese Zeit komplett durch die Schule abbestellt.

Eine Vorabanmeldung für die Notbetreuung ist zwingend erforderlich, diese wird von uns als Schule nur nach vorheriger Prüfung genehmigt. Die Anmeldung Ihres konkreten Bedarfs (mit Uhrzeiten) für den Zeitraum 12. - 16.04.2021 muss durch Sie bis spätestens Donnerstag, den 08.04.2021 - 10.00 Uhr erfolgen. Bitte nutzen Sie aufgrund der Ferien dafür vorzugsweise eine kurze formlose Mail oder das nachfolgende Formular.

Anmeldung Betreuungsbedarf

 

Die Notbetreuung gilt aktuell für den Zeitraum 24.03. - 18.04.2021. Anspruch auf diese haben nur Eltern, die

> in der Pandemieabwehr bzw. -bewältigung
> in Bereichen von erheblichen öffentlichen Interesse (insbesondere Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und
   Erziehung, Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung
   der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit, Informationstechnik und Telekommunikation, Medien,
   Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs)

tätig sind und ihre Tätigkeit nicht im Homeoffice durchführen können. Als Nachweis ist eine Bescheinigung seitens des Arbeitgebers für ein Elternteil notwendig. Darüber hinaus muss gegenüber der Einrichtung glaubhaft dargelegt werden, dass andere Personensorgeberechtigte die Betreuung nicht absichern können. Vorhandene Bescheinigungen aus dem letzten Lockdown behalten ihre Gültigkeit.

Es ist zwingend das einheitliches Formular durch die Regierung zu verwenden -> Arbeitgeberbescheinigung

Die Notbetreuung steht darüber hinaus offen, wenn die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht. Der oder die Personensorgeberechtigte soll glaubhaft darlegen, dass andere Personensorgeberechtigte die Betreuung nicht absichern können.


Schüler, die die Notbetreuung im Zeitraum 24.03. - 18.03.2021 in Anspruch nehmen, bringen bitte alle Arbeitsmaterialien mit, damit die Aufgaben in der Schule erledigt werden können. Da wir neben festen Gruppenverbänden zusätzlich auf Abstand achten, dürfen gern darüber hinaus eigene Spielmaterialien, die für ein Einzelspiel am Platz geeignet sind, mitgebracht werden.

Lösungen Klasse 3a: 24.-26.03.2021


Bitte beachten Sie, dass während der Notbetreuung keine Mittagsversorgung angeboten wird. 

Bitte schicken Sie, zum Schutz aller in der Schule, ihr Kind nur wenn es mind. 24 Stunden völlig symptomfrei ist.

 

Liebe Eltern,

auch wenn Sie bestimmt mit der täglichen Bewältigung der sich immer wieder änderten Bestimmungen mehr als ausgelastet sind, möchte ich es dennoch nicht versäumen, Sie auf einen Online-Elternabend am 22.04.2021 zum Thema "Internet - mit Spaß und Sicherheit im Netz" hinzuweisen Online-Elternabend Internet. Vielleicht ist gerade in der jetzigen Zeit ein interessantes Thema und kann Sie beim Umgang Ihres Kindes mit den digitalen Medien bestärken.

 

Schulgelände


Aus gegebenem Anlass möchte ich noch einmal ausdrücklich auf die Verpflichtung gemäß § 31 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO  zur Verwendung einer qualifizierten Gesichtsmaske (medizinische Maske oder FFP2) auf dem gesamten Schulgelände für alle einrichtungsfremden Personen, auch Eltern und Geschwister ab 14 Jahre hinweisen. Kinder ab 6 Jahre müssen eine geeignete MNB nutzen.

Da es in letzter Zeit vermehrt auftrat, dass abholende Eltern im unmittelbaren Eingangsbereich auf ihre Kinder gewartet und diesen oftmals blockiert haben, bitten wir Sie, liebe Eltern, Ihre Kinder ab sofort am Eingangstor in Empfang zu nehmen. Bei Abholung werden die Kinder von uns bis dorthin gebracht. Wir danken Ihnen für Ihr Entgegenkommen.

Vor dem Unterricht ist es weiterhin möglich, Ihr Kind auf den Schulhof zu begleiten. 

 

 

Konkretisierung des Betretungsverbots der 3. ThürSARS-CoV-2-KiJuSSpVO:

1. Kinder mit gastrointestinalen Symptomen (erhebliche Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen);
2. Kinder mit Muskelschmerzen;
3. Personen mit Störung des Geruchs- bzw. Geschmackssinns;
4. Personen mit schweren respiratorischen Symptomen wie akuter Bronchitis, Pneumonie, Atemnot oder Fieber;
5. Personen mit respiratorischen Symptomen (trockener Husten, Schnupfen, Fieber), wenn zusätzlich
    a) ein enger Kontakt zu anderen Personen in der Einrichtung oder während des Angebotes zu erwarten ist, oder
    b) einer Exposition gegenüber dem Virus wahrscheinlich ist, insbesondere, wenn eine Verbindung zu einem
        bekannten Ausbruchsgeschehen besteht.

Das Betretungsverbot nach Nr. 5 gilt nicht für Kinder mit Rhinorrhoe (laufender Nase) oder verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern, die gemäß der Beurteilung eines Elternteils oder Betreuenden nicht auf eine beginnende akute Atemwegsinfektion hinweisen.
Diese Regelungen gehen auf neueste wissenschaftlich begründete S3-Leitlinien zum Infektionsschutz zurück.

 

Das Betretungsverbot für schulfremde Personen und auch für Eltern (bis auf klar definierte Ausnahmen) bleibt bestehen. Da somit weiterhin das Betreten des Schulhaues stark eingeschränkt ist, möchte ich Sie an dieser Stelle bitten, sich bei Fragen, Sorgen, aber auch bei Dingen, die aus Ihrer Sicht zwingend geklärt werden müssen, an die Klassenleiter, Erzieher oder direkt an mich zu wenden. Oftmals lassen sich kleinere Anfragen gleich beim Einlass, telefonisch oder per Mail klären. Gern unterbreiten wir Ihnen aber auch kurzfristig Terminvorschläge für ein gemeinsames Gespräch.

Ilka Hoffmann
- Schulleiterin -

 

Wiedereinstieg in den Unterricht ab 22.02.2021


Um Kontakte weitestgehend zu minimieren, findet nach § 38 ThuerSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO ab 22.02.2021 der Unterricht in der Primarstufe in Thüringen in beständigen, festen und voneinander getrennten Lerngruppen durch stets dasselbe pädagogische Team statt. Die Schulleitung gewährleistet von Montag bis Freitag ein eingeschränktes Betreuungsangebot im Umfang von mindestens sechs Stunden; eine Betreuungszeit von acht Stunden unter Anrechnung der Unterrichtszeit ist anzustreben. Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachkunde bilden den Kernunterricht und können durch den betreuenden Lehrer ausgeweitet werden. 

Zum Einlass in die Schule und in allen Bereichen, in denen wir die Abstandsregeln nicht gewährleisten können, z.B. zum Gang auf die Toilette, bleibt die Maskenpflicht als oberstes Gebot für die Schüler erhalten! Es können dafür selbst genähte oder hergestellte Stoffmasken, Schals, Tücher verwendet werden. Diese müssen eng anliegen und gut sitzen (qualifizierte Gesichtsmasken sind aktuell doch nicht notwendig). Für den Unterricht stehen jeder Lerngruppe feste Räume zur Verfügung. In diesen Räumen wird auf das Abstandsgebot verzichtet und die Maskenpflicht aufgehoben.

In der Schuleingangsphase bilden die Klassen 1/2 a und 1/2 c sowie die Klasse 1/2 b und 1/2 d jeweils eine Lerngruppe, welche jedoch nach Jahrgangstufe getrennt wird. Eine Durchmischung der Schüler wird unsererseits vermieden. Aus der Erfahrung des letzten Schuljahres heraus, haben wir uns entschieden, die bekannten Fachlehrer für Deutsch und Mathematik beizubehalten.

Vor den Osterferien findet für die Klassenstufe 3 kein Schwimmunterricht mehr statt.

Einlass in das Schulhaus

Frühhort:                                                                     06.30 - 07.15 Uhr (Einlass am Horteingang)
für Schüler der Schuleingangsphase:                  07.30 - 07.40 Uhr
für Schüler der Klassenstufe 3 und 4:                  07.45 - 08.05 Uhr
für Schüler der Klasse 1/2 e und Kleingruppe:   07.45 - 08.05 Uhr

Wir bitten Sie, den Frühhort nur zu nutzen, wenn dies zwingend aus beruflichen Gründen notwendig ist. Im Frühhort besteht, durch den gemeinsamen Einlass, für die Schüler Maskenpflicht, welche nur nach direkter Anordnung durch Pädagogen aufgehoben werden kann.
Bitte schicken Sie Ihr Kind so in die Schule, dass Wartezeiten auf dem Schulhof vermieden werden.
Bitte bilden Sie vor der Schule keine Schülergruppen, damit auch dort eine Vermischung der Gruppen vermieden wird. Kontaktminimierung ist weiterhin das Gebot der Stunde.

Denken Sie weiterhin daran, dass Lüften ein große Rolle spielt. Aus diesem Grund bitte ich Sie Ihr Kind in "Zwiebelook" zu kleiden, damit es auf die jeweilige Raumtemperatur reagieren kann.

 

Unterrichtszeiten

für die Schuleingangsphase:            07.45 - 11.30 Uhr
für Klasse 1/2 e und Kleingruppe:   08.00 - 11.45 Uhr
für Klassenstufe 3 und 4:                   08.10 - 12.15 Uhr

Mittagsversorgung

Die Möglichkeit, an der Schulspeisung teilzunehmen ist für Hortkinder nicht eingeschränkt. Die Kinder werden, wie gewohnt, mit ihrer Schülergruppe gemeinsam zum Mittagessen gehen. Die Essenzeiten sind auf 30 Minuten/Gruppe begrenzt. Aufgrund der eingeschränkten Platzkapazität schließen die Essenzeiten oft nicht direkt an das Unterrichtsende an. Die genauen Zeiten können beim Erzieher erfragt werden.

 

Betreuungszeiten (Hort)

Natürlich bieten wir wieder gern jedem angemeldeten Hortkind über die Unterrichtszeit hinaus eine Betreuungszeit an. Eine vorherige Anmeldung ist nun nicht mehr notwendig. Auch diese Zeit wird ausschließlich im festgelegten Gruppenverband gestaltet. Da auch im Freigelände keine Verschmelzung von Gruppen erlaubt ist, gibt es wieder feste, versetzte Zeiten für die einzelnen Gruppen. Die Hausaufgabenzeiten werden von jeder Gruppe individuell angepasst. 

Heimgehzeiten sind wie gewohnt als schriftliche Information (täglich, wöchentlich oder als Dauervollmacht) durch die Eltern mitzugeben, mit genauen Zeiten für das selbstständige nach Hause gehen oder
verbindliche, vorgebende Abholzeiten (z.B. nach dem Unterricht, nach dem Mittagessen o.ä. bzw. wie bekannt zur vollen oder halben Stunde).

Gemäß § 31 (1) der ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO darf das Schulgelände durch Eltern und einrichtungsfremde Personen nur mit einer qualifizierten MNB betreten werden.

Betreuungszeiten für alle Klassenstufen
Montag bis Donnerstag bis 15.30 Uhr, am Freitag bis 15.00 Uhr möglich
außer
Schüler Klasse 1/2 e Montag/Dienstag und Donnerstag/Freitag bis 15.00 Uhr, Mittwoch bis 13.00 Uhr
Schüler der Kleingruppe Montag bis Donnerstag bis 15.00 Uhr, Freitag bis 13.00 Uhr
Schüler der Klasse 4 b Montag bis Donnerstag bis 15.00 Uhr

 

Ich weise vorsorglich darauf hin, dass diese Regelung der festen Gruppen den Kontakt zwar gut einschränkt, aber auch ihre Tücken birgt und nicht konstant planbar ist. Sollte es zu krankheitsbedingtem Ausfall einer Kollegin kommen, können die Zeiten für diese Lerngruppe nicht aufrecht erhalten bleiben, ggf. können die Kinder dann weder betreut noch beschult werden. Eine Zusammenlegung oder Aufteilung von Klassen ist strikt untersagt.
Bleiben wir optimistisch und hoffen, dass alle gesund bleiben!

 

Information für Eltern der 4. Klasse


Übertritt an weiterführende Schulen

Anpassung der Zeitschiene an die veränderten Halbjahreszeugnisse

Der Antrag auf Erstellung einer Empfehlung zum Übertritt in ein Gymnasium ist durch Eltern bis zum 22.02.21 schriflich zu stellen (nur notwendig, wenn die Notenvoraussetzung nicht gegeben ist).
Sollten wir keine Empfehlung ausstellen können, muss der Schüler an einer Aufnahmeprüfung im Gymnasium teilnehmen. Aufgrund der derzeitigen Situation findet dieser Probeunterricht in diesem Schuljahr nicht statt. Anstelle dessen erfolgt eine vorläufige Aufnahme in dem Gymnasium bis zur abschließenden Entscheidung am Ende des ersten Schulhalbjahres 2021/22.

Anmeldung
> Gymnasium, Gemeinschafts- und Gesamtschule: 01. - 06.03.2021
> Regelschule:                                                                      08. - 12.03.2021

Da das Aufnahmverfahren formlos erfolgen wird, werden Sie, liebe Eltern, zusammen mit dem Halbjahreszeugnis alle notwendigen Formulare von uns erhalten.

 

Stufenkonzept

 

Ab dem neuen Schuljahr ist das Schulsystem in ein Ampelsystem gegliedert, in Abhängigkeit des Infektionsgeschehen
-> Stufenkonzept. Wir starten im Regelbetrieb mit vorbeugenden Infektionsschutz (Stufe GRÜN). Die Schüler finden sich in diesem Fall in den bekannten Klassen zusammen, es wird weitestgehend nach Stundentafel unterrichtet, auch Fachunterricht wird wieder stattfinden. Unser Hort ist aktuell in dieser Phase von 06.30- 16.30 Uhr geöffnet.

Zum Schutz der Schüler, der Kollegen sowie allen an unserer Schule tätigem Personal bitten wir Sie die bestehenden Betretungsverbote strikt einzuhalten. Diese gelten für

- alle Personen, die nicht im Schulbetrieb eingebunden sind
   Eltern, Geschwister oder andere Personen, die zur Abholung eines Schulkindes berechtigt sind, warten bitte vor der

   Eingangstür,
   Eltern, die Angelegenheiten eines Schülers klären oder Unterlagen einreichen wollen, vereinbaren bitte im Vorfeld
   einen Termin bzw. stimmen telefonisch ihr Anliegen ab,
   der Z
ugang zur Schule ist nur mit vorheriger Anmeldung erlaubt
- Personen, die innerhalb der vergangenen 14 Tage aus einem Risikogebiet zurückgekommen sind
   (Negativbescheid möglich)
- Personen mir erkennbaren Symptomen einer COVID-19-Erkrankung, insbesondere einer akuten Atemwegserkrankung
  
Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atemnot oder dem Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, zur Einschätzung hat
  das TMBJS folgende Übersicht erstellt Einordnung Erkältungssymptome
- Personen, die mit SARS-CoV-2. Virus infiziert sind (auch wenn sie symptomfrei sind)
- Personen, die direkten Kontakt zu einer Person mit der nachweislichen Infizierung mit dem SARS-CoV-2. Virus hatten

 

Generelle Regelungen zum aktuellen Schuljahr

Pflicht für alle Schüler: im Schulhaus ist zwingend eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zu tragen

Öffnungszeiten Hort 06.30 - 16.30 Uhr, dabei
Frühhort von 06.30 -07.15 Uhr möglich (Horteingang an der Seite nutzen)

Heimgehzeiten als schriftliche Information (täglich, wöchentlich oder als Dauervollmacht) notwendig
genaue Zeiten für das selbstständige nach Hause gehen oder
verbindliche, vorgebende Abholzeiten eintragen (nach dem Unterricht, 12.00 Uhr / 12.30 Uhr/ 13.00 Uhr / 13.30 Uhr / 14.00 Uhr / 14.30 Uhr / 15.00 Uhr / 15.30 Uhr / 16.00 Uhr / 16.30 Uhr), da die Kinder zur Eingangstür gebracht werden müssen

Aufgrund der Witterungsbedingungen starten wir nun wieder mit Hausschuhen. Bitte geben Sie Ihrem Kind bis spätestens nach den Herbstferien Hausschuhe mit. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind gut in diesen laufen kann, da die Treppen eine Unfallquelle darstellen, so sind z.B. auch Sandalen oder Turnschuhe, die nicht andersweitig verwendet werden, geeignet.

unterrichtsfreie Tage:

27.11.2020 (keine Hortbetreuung, da Grundreinigung der Flure erfolgt)
25.05.2021
25.06.2021

Sommerferien: 26.07. - 03.09.2021, davon Schließzeit Hort 16.08. - 03.09.2021

 

Öffnung der Schule und Unterrichtszeiten

                                                   SEP                                          Klasse 3/4

Frühhort (Horteingang)        06.30 – 07.15 Uhr                  06.30 – 07.15 Uhr
Einlass (Hofeingang)               07.15 – 07.45 Uhr                  07.30 – 08.10 Uhr

0. Stunde                                                                                       07.10 – 08.10 Uhr (nur für Kl. 4 an einem Tag)
1. Stunde                                    07.45 – 08.45 Uhr                  08.10 – 09.10 Uhr
2. Stunde                                   09.00 – 10.00 Uhr                  09.25 – 10.25 Uhr
3. Stunde                                    10.25 – 11.25 Uhr                    10.45 – 11.45 Uhr
4. Stunde                                    11.30 – 12.30 Uhr                    11.50 – 12.50 Uhr

Hausaufgabenzeit                   14.00 – 14.45 Uhr                   14.45 – 15.30 Uhr

Späthort (Horteingang)         16.00 – 16.30 Uhr                   15.45 – 16.30 Uhr