Schuljahr 2021/22

 

 

Wir hoffen, die Überraschung am heutigen letzten Schultag vor den Ferien ist uns gelungen. Ganz herzlichen Dank an das Team von Bofrost, die uns die "eisige" Überraschung beschert haben.

Wir wünschen allen Schülern, aber natürlich auch den Eltern schöne und erholsame Ferientage. Wir hoffen, Sie haben Zeit, um gemeinsam mit Ihren Kindern viele interessante Eindrücke zu sammeln. Passen Sie alle gut auf sich auf und kommen Sie gesund wieder aus dem Urlaub zurück.

Nach den Herbstferien müssen wir leider die Klasse 1/2 b aus personellen Gründen aufteilen. Die betreffenden Eltern wurden in einem persönlichen Brief darüber in Kenntnis gesetzt. Dies hat zur Folge, dass die Anzahl der Kinder in den Klassen 1/2 a und c deutlich erhöht werden muss. Die Aufteilung erfolgt gemäß der neuen Zuordnung der letzten 3 Tage vor den Ferien. 

 

Die Klassenfotos sind fertig und können durch die Kinder angeschaut werden (hängen in den Klassenräumen - eine Ansicht auf unserer Internetseite ist aus datenschutzrechtlichen Gründen leider nicht möglich). Die Bilder werden im Format A5 bereitgestellt und kosten 3 €. Dieses  Geld fliest in unseren Förderverein. Bitte teilen Sie dem Klassenleiter mit, ob Sie Interesse daran haben.


Durch die Schulkonferenz wurden die beiden schulfreien Tage bestätigt. Damit findet an folgenden Tagen kein Unterricht statt (Hortbetreuung ist abgesichert):
Mittwoch, den 22.12.2021 und
Dienstag, den 07.06.2022

Schließzeit Hort in den Sommerferien: 18.07. - 05.08.2022

 

Regelungen und mögliche Einschränkungen aufgrund Corona
(Stand 22.10.2021)


Die aktuelle ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO mit einer Basisphase und einer Warnphase (mit drei Warnstufen) basiert auf dem neuen gestuften Thüringer Frühwarnsystem des TMASGF.

Aktuell gültige Stufe des Frühwarnsystems: Warnstufe 2.

Elternbrief Bildungsminister Holter vom 02.09.2021
TMBJS Allgemeinverfügung Kita-Schule-Jugendhilfe vom 03.09.2021
Corona-Regeln Schule im Überblick (Stand 17.09.21)

 

damit gelten ab 20.10.2021 folgende Regelungen (diese sind auch für die Herbstferien gültig)


Teilnahme am Unterricht

Es besteht Präsenzpflicht für alle Schülerinnen und Schüler.

Befreiungsmöglichkeit für Schüler
- mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf (Nachweis: aktuelles ärztliches Attest)
- mit im Haushalt lebenden Angehörigen mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf   
  (Härtefallentscheidung durch das zuständige Schulamt, Antrag ist über die Schule zu stellen)


Testungen

Alle Schüler können das Angebot zur 2x wöchentlichen Testung in Anspruch nehmen. 
Wir richten uns nach Ihrem Wunsch, welchen Sie uns auf dem entsprechenden Informationsschreiben bestätigt haben.

Für Schüler, die an der Testung teilnehmen, stellen wir gern auf Elternwunsch (kurzer Anruf oder Information im HA-Heft ausreichend) die entsprechende Bescheinigung aus. Nach Erstaustellung geben Sie bitte das Formblatt Ihrem Kind immer wieder mit, so dass die Testung fortlaufend bescheinigt werden kann.

Nach den Herbstferien wird für 2 Wochen die Warnstufe 2 mit den o.g. Regelungen gelten.
Sollten sich in den Ferien die Zahlen weiter so rasant nach oben bewegen und wir in Warnstufe 3 rutschen, hat diese dann Bestand. Diese schließt eine Testpflicht ein.

 

Maskenpflicht

Unabhängig von Basis- oder Warnphase besteht weiterhin die Maskenpflicht im Schulhaus. Eine Pflicht zum Tragen einer MNB im Unterricht besteht für Grundschulkinder NICHT.
Für Schüler der Grundschule genügt weiterhin die Verwendung einer MNB nach §6 Abs.1 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO. 

Kinder, die in der Warnstufe 2 nicht an der Testung teilnehmen, müssen dauerhaft eine geeignete MNB tragen, da ein Ausgliedern in separate Lerngruppen aufgrund der Personalsituation nicht möglich ist. Alle betreffenden Eltern wurden darauf noch einmal persönlich hingewiesen.

 

Zugang für einrichtungsfremde Personen

Der Zutritt ist nur mit MNB UND 3G-Nachweis sowie vorheriger Terminvereinbarung gestattet. 

Für Personen mit Erkältungssymptomen besteht Betretungsverbot! Das Betreten ist nur mit Vorlage eines negativem Testergebnis gestattet.


Betretungsverbot

Für Personen mit Erkältungssymptomen gilt grundsätzlich ein Betretungsverbot!
Sie müssen die Symptome durch einen Arzt abklären lassen, um auszuschließen dass eine Covid-Infektion besteht.

Zu den Erkältungssymptomen, die ein Betretensverbot nach sich ziehen, zählen:
> gastrointestinale Symptome (erhebliche Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen);
> Kopf- und Gliederschmerzen;
> Störung des Geruchs- bzw. Geschmackssinns;
> schwere respiratorische Symptome wie akute Bronchitis, Pneumonie, Atemnot oder Fieber über 38°C;
> respiratorische Symptome (trockener Husten, infektiöse Entzündung der Nasenschleimhaut (Schnupfen), Fieber),
    wenn zusätzlich
    - ein enger Kontakt zu anderen Personen in der Einrichtung oder während des Angebotes zu erwarten ist; oder
    - eine Exposition gegenüber dem SARS-CoV-2-Virus wahrscheinlich ist, insbesondere wenn eine Verbindung zu
       einem bekannten Ausbruchsgeschehen besteht.

Personen, die o.g. Erkältungssymptome hatten, dürfen die Schulen wieder betreten:

> wenn die Symptome abgeklungen sind, und zwar frühestens fünf Tage nach Beginn der Symptome und gleichzeitig
    mindestens 48 Stunden nach Symptomfreiheit; oder
> nach Vorlage eines Nachweises über einen durch einen infektionsschutzrechtlich befugten Dritten vorgenommenen
    negativen PCR-Tests oder PoC-Antigenschnelltests; oder
> nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über die Unbedenklichkeit des Einrichtungsbesuchs.

 

Informationen zum Schulablauf 


Ab der 3. Schulwoche (bitte den Feiertag, am 20.09.2021 beachten) wird der Unterricht laut Stundenplan stattfinden. Dabei kommt es zu einer Veränderung der Unterrichtszeiten für die einzelnen Klassenstufen. Die Klassen haben täglich zu der genannten Zeit Unterrichtsschluss, damit wird ein konstanter Tagesablauf für die Schüler ermöglicht.

Ausnahme: Dienstag Schwimmunterricht für die Klassenstufe 3. An diesem Tag ist ca. 11.45 Uhr mit der Rückkehr an die Schule und damit Schulende zu rechnen.

Unterrichtszeiten

Schuleingangphase    07.45 Uhr bis 11.45 Uhr  
Klassenstufe 3 und 4  07.55 Uhr bis 12.45 Uhr  

Einlasszeiten
Bitte beachten Sie die Unterrichtszeiten und schicken Sie Ihr Kind so los, dass es pünktlich zum Unterricht erscheint.
5 Minuten vor Unterrichtsbeginn sollten Sie für das Ankommen im Klassenraum einplanen.

Schuleingangsphase   07.30 - 07.45 Uhr
Klassenstufe 3 und 4   07.45 - 07.55 Uhr


Hortbetreuung

Die Hortbetreuung ist täglich von 6.00 Uhr bis 16.30 Uhr möglich. Bitte tragen Sie weiterhin wie gewohnt die Abhol- bzw. Heimgehzeiten Ihres Kindes in das Hausaufgabenheft.

Hinweise zum Frühhort: 
Der Einlass zum Frühhort erfolgt in der Zeit von 06.00 - 07.15 Uhr über den Horteingang.

Hausaufgabenzeiten:
Bitte beachten Sie, dass während dieser Zeit ist keine Abholung möglich ist. Verzichten Sie auf das Klingeln in den Horträumen, da es die Kinder in Ihrer Konzentration während der Hausaufgabe stört. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
14.00 - 15.00 Uhr  Schuleingangsphase
14.45 - 15.30 Uhr  Klassenstufe 3 und 4


Hausordnung

Unser aktuelle ausführliche Hausordnung können Sie hier nachlesen. 
Das gültige Hygienekonzept der Schule kann bei Bedarf eingesehen werden.

 

 

Verkehrserhebung im ÖPNV

 

Der Verkehrsverbund Mittelthüringen führt im Zeitraum 01.07.2021 - 30.06.2022 in allen öffentlichen Verkehrsmitteln eine Befragung der Fahrgäste durch. Diese Befragung schließt auch Schulkinder mit ein. Wir bitten Sie, sofern Ihr Kind öffentliche Verkehrsmittel nutzt, Ihr Kind darüber zu informieren.

Information des Verkehrsverbundes Mittelthüringen
Flyer zur Verkehrserhebung

 

Ilka Hoffmann
(Schulleiterin)